Überspringen zu Hauptinhalt

Der Vulkanberg Höwenegg zählt zu den Hegau Vulkanen, die von einer sehr lebhaften und abwechslungsreichen Entwicklungsgeschichte erzählen.

Die Führung am Höwenegg verläuft entlang des Premiumwanderweges. Der Weg ist Rollstuhl und Kinderwagen geeignet.

Die Wegstrecke umfasst ca. 3,4 km, dauert ca. 1,5 Stunden und führt vom Waldparkplatz Höwenegg/Immendingen in den Wald des Naturschutzgebietes.
Verwunschen und verborgen liegt die Vorburg im Wald, sie war ein Teil der großen Wehranlage, zu der auch eine Hauptburg zählte. Die Gründerväter waren die Herren von Hewen. Heute ist die Vorburg lediglich durch das Immergrün erkennbar.
Die Geschichte der Herren von Hewen, denen der gesamte Hegau gehörte, ist sehr abwechslungsreich und führt durch einige Jahrhunderte. Nach über 200 Jahren mussten die Herren von Hewen ihren Besitz an die Herren von Lupfen abgeben.
Im Mittelalter trutzen die Hauptburg und ihre Vorburg so manchen Angriffen.
Von der Hauptburg sind heute nur noch der Name ‚Burgstall‘ einer Gemarkung und einige vergessene Relikte in Steinform übrig. Alles andere ging aus unterschiedlichen Gründen verloren.
Während der Führung erfahren Sie mehr über diese Gründe und die geschichtliche Entwicklung des Höwenegg.
Mit einem Zeitsprung finden Sie die Überbleibsel des ehemaligen Basaltabbaus.

Lassen Sie sich begeistern von der Faszination des Höwenegg.

Neben der Führung in die geschichtlichen Zusammenhänge bieten wir auch eine Führung rund um Kräuterwissen. Auf dem vulkanischen Boden wachsen neben den bekannten auch sehr seltene Kräuter, die zu Zeiten unserer Ahnen viele Zipperlein heilten. Das Kräuterwissen wird von der überregional bekannten Heilpraktikerin und Kräuterpädagogin Christiane Denzel vermittelt.

Genießen Sie die Faszination des Vulkanbergs Höwenegg
mit
– Kräuterführungen, mit und ohne Meditationsteil
– Zeitreise mit der Druidin Dagita
Waldbaden

An den Anfang scrollen